Schnittmuster Jäckchen Raglan Betty

2018-09-05T12:49:59+00:00 15. August 2018|Kategorien: Probenähen, Schnittmuster|Tags: , , , , |6 Kommentare

Vor über einem Jahr ging mein Jäckchen Betty an den Start. Seitdem hat es sich zum Bestseller entwickelt. Ganz oft bekomme ich Rückmeldungen von euch Mädels, dass euch das Jäckchen so gut gefällt. Vielen Dank dafür. Schnittmuster Jäckchen Raglan Betty

Da ich gerne (wenn es möglich ist) eure Wünsche bei der Entwicklung neuer Schnittideen berücksichtige, hat das Jäckchen nun eine Schwester bekommen: die Raglan Betty. Große Teile des das gut sitzenden Schnittmusters habe ich natürlich beibehalten, so ziert weiterhin der schmale Kontraststreifen die Knopfleiste und die Manschetten aus dem selben Kontraststoff  die Ärmel.

Ein paar Änderungen, neben der Ärmelart gibt es aber schon. Auf euren Wunsch hin, hat der Raglan-Schnitt bis Größe 44 keine Brustabnäher. So wird das Muster nicht durch den Abnäher unterbrochen. Ab Größe 46 hat das Jäckchen allerdings schon Brustabnäher, dann sitzt es einfach besser und hängt nicht unförmig am Körper herunter.

Raglan Betty
Hier geht’s zum Schnittmuster   KLICK

Was mir persönlich besonders gut gefällt (und wie ihr auch hier sehen könnt), kann durch die Verwendung von evtl. vorhandenen Reststücken an ähnlichen Stoffen, euer Restevorrat abgebaut werden. Ist das nicht eine tolles Modell um Stoffreste zu reduzieren?  Anfangs noch skeptisch, bin ich jetzt doch schwer begeistert von meiner Patch-Raglan-Betty.

Raglan Betty
Den Libellenstoff hatte ich extra für das Testen vom neuen Schnitt gekauft. (Die komplette Libellen-Betty seht ihr weiter unten) Auch hier hatte ich dann noch ein ausreichend großes Stück übrig, dass ich gleich nochmal Vorderteile zugeschnitten habe. Die Ärmel und den Rücken sind tatsächlich Reststücke aus meinem Fundus. Weiß jemand von welchen Nähprojekten?

Raglan Betty Detail

Da ich keine passenden Knöpfe hatte, habe ich mir einfach “Knopfrohlinge” mit dem Zierstreifenstoff bezogen. Das geht ganz einfach und sieht klasse aus. Wer mag, kann die Knöpfe als schmückendes Detail belassen und keine Knopflöcher nähen. Einige meiner Nähmädels haben das so gemacht, weil sie  die Jacke offen tragen wollen. Von Kundinnen weiß ich aber auch, dass sie Schwierigkeiten mit dem Nähen bzw Sticken von Knopflöchern haben, weil ihre NäMa das nicht so wirklich toll mitmacht.

 

Raglan Betty

 

 

Hier noch ein paar Fotos von meinem Besuch

bei Anke @mojoanma…
Raglna Betty mit Anke
… und Fina @finasideen, bei dem die Raglan Betty ausgiebig getestet und für mein Cover fotografiert wurde. Vielen Dank an euch beide!
Raglan Betty Anke und Fina
Wir ihr sehen könnt, hatten wir drei so richtig viel Spaß. Nähen verbindet eben doch!

 

 

Ich hoffe ihr seit inspiriert? Reststoffe noch im Schrank? Dann los, ran an deine Nähmaschine.

 

Pfiadi – Wir nähen uns!

Unterschrift

 

Schnittmuster Raglan Bettyhier 


Ganz neu im Shop: Kein Kleben mehr! Meine Schnitte gedruckt in DIN A0.


Peu à peu werde ich alle Schnittmuster in Papierform in den Shop aufnehmen. Aktuell gibt es das Shirt Katinka und die Raglan Betty schon geplottet.


Und ab damit zur neuen Linkparty von Nähfrosch und  Sew La La

Sehr gerne kannst du deine Prachtstücke im Freuleins-Nähcafé , bei Instagram oder Pinterest unter #freuleinshirt bzw. #raglanbetty präsentieren. Ich freue mich auf deine Fotos! 

SaveSave

About the Author:

6 Kommentare

  1. Kunzfrau 16. August 2018 um 9:30 Uhr - Antworten

    Toll. Einfach nur toll die Betty’s. Ich sollte meine auch endlich mal nähen!

    Gruß Marion

    • Freuleins 16. August 2018 um 13:29 Uhr - Antworten

      Liebe Marion!
      Na dann los! Du bist nicht alleine. Inzwischen ist die Betty Fangemeinde auf über tausend Mädels angewachsen.
      LG Katrin

  2. Julia 16. August 2018 um 21:58 Uhr - Antworten

    So viele tolle Mädels und so viele tolle Raglan Betty’s!! Sehen alle absolut klasse aus!!

    Liebe Grüße
    Julia

    • Freuleins 16. August 2018 um 22:17 Uhr - Antworten

      Liebe Julia!
      Da gebe ich dir uneingeschränkt Recht: eine Betty schöner als die andere. Bin gespannt was meine Kunden jetzt draus machen…
      LG Katrin

  3. Angie 21. August 2018 um 13:25 Uhr - Antworten

    Ich kan mich der allgemeinen Begeisterung nicht anschließen. Ich habe mi die Betty genäht und finde das Armloch zu klein und den Abnäher zu fett. Schade!

    LG Angela

    • Freuleins 22. August 2018 um 8:16 Uhr - Antworten

      Hallo ANgelika!
      Vielen Dank für deine Nachricht.
      Das tut mir leid, dass dir der Schnitt anscheinend nicht richtig passt. Inzwischen habe ich die Betty mehrere tausend Mal verkauft (die mit Kugelarm), die Raglan Betty mehrere Dutzend mal. Bisher ohne eine Reklamation in diese Richtung.
      Der Schnitt ist nach Norm gradiert worden. Die Größe des Brustabnähers ist der Konfektionsgröße bzw dem entsprechenden Brustumfang geschuldet. Dass das Armloch zu klein ist, kann ich leider auch nicht nachvollziehen. Ich vermute, aber das ist nur eine Vermutung und ich möchte dir nicht zu nahe treten, dass du sehr starke Oberarme hast.
      Wie du dir evtl. vorstellen kannst, kann so ein Schnittmuster nicht allen Körperformen gerecht werden. Bei individuellen Besonderheiten muss immer ein Schnittmuster angepasst werden. Das lässt sich nicht vermeiden. Vielleicht kannst du den Schnitt entsprechend deinen Wünschen anpassen.

      Mit freundlichen Grüßen Katrin

Hinterlasse einen Kommentar

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu