Schnittmuster

Schnittmuster Jäckchen Betty – es geht los!

Schnittmuster Jäckchen Betty

Schnittmuster Jäcken Betty: Mein zweiter Streich.

Im zeitigen Frühjahr diesen Jahres habe ich zum ersten Mal einen Sweat-Jacquard verarbeitet. Bisher habe ich mich immer gesträubt, dehnbare Stoffe wie Jersey, Sweat etc. zu verarbeiten. Irgendwie mag ich dieses „Nähen“ ausschließlich mit der Overlock überhaupt nicht. Das liegt wahrscheinlich in meinen „Nähwurzeln“ begründet, denn in meiner Näh-Anfangszeit gab es keine Ovi für den Hausgebrauch und tollen Jersey, so wie heute, auch nicht. Deshalb habe ich immer einen grooooooßen Bogen um alles Dehnbare gemacht.

Betty

Aber wie es der Zufall so wollte, bin ich bei einer meiner Stoffbestellungen über wunderbare Sweat-Jacquard-Stoffe gestolpert. Nicht mal teuer, wanderten zwei wie von Geisterhand in meinen Warenkorb; bestellt, bezahlt und mit Spannung erwartet. Würden die beiden wieder so ein Fehlkauf sein? Stoffe, die in den Tiefen meines Vorrates verschwinden? 

 Als das Päckchen dann ankam, war ich wirklich sofort verliebt. Und ehe aus der Liebe ein Strohfeuer wird, schnell nach einem Schnitt gekramert. Dass es ein Jäckchen werden sollte, stand von Anfang an fest. Gut, wenn Frau einen großen Schnitt-Fundus aus alten (Studien-) Zeiten hat. 

Ruckzuck zugeschnitten, ein paar Details verändert oder dazu kreiert und schon war es fertig: mein Jäckchen Betty! Und was soll ich sagen: die Liebe ging weiter. Weiter zum zweiten Jäckchen…

…und weiter zum Schnittmuster!

Danie
Danie von www.pruella.de 

Einige Wochen der Vorbereitung für den Schnitt sind vergangen. Unglaublich wieviel Zeit es doch in Anspruch nimmt, ehe die Fotos für die Anleitung geknipst sind, das ebook geschrieben, ein Probenähteam zusammengestellt und der Schnitt gradiert ist. 

Bis zum Aufruf zum Probennähen ist man immer ganz alleine mit sich und seiner Idee. Oft auch mit Zweifeln geplagt: Wird das Modell überhaupt anderen gefallen? Werden sich andere dafür begeistern und für mich probenähen? Ist alles gut vorbereitet für die Mädels vom Probenähteam (man will ja nicht in Ungnade fallen oder sich blamieren)? usw usw 

Evelyn3
Evelyn von lilliundfaxi

Ende Mai hatte ich dann mein wunderbares Nähteam zusammen. Bei einigen von den Mädels, die zugesagt hatten, bin ich fast in die Knie gegangen. Lese ich doch bei ihnen schon seit einiger Zeit fleißig ihren Blog und bewundere diese. Und jetzt sind sie in meinem Nähteam! Ich bin auf und nieder gehüpft… und gleichzeitig hab ich Herzrasen bekommen: werde ich den evtl. hohen Erwartungen gerecht? Pffff….. Oh man, auf was habe ich mich da nur eingelassen? Aber, Augen zu und durch!

Mit dem ersten Kontakt zu den Mädels, waren alle meine Befürchtungen weg geblasen. Jedes, aber auch wirklich jedes der Mädels ist so toll… ich war begeistert. Diese Begeisterung hat sich während der inzwischen vier Wochen der Probenähphase noch gesteigert. 


Und jetzt lass ich nur noch Fotos sprechen! Fotos von meinem Schnittmuster Jäckchen Betty, genäht und fotografiert von meinem wunderbaren Nähteam. Klick, klick, klick…

Designbeispiele:

Steffie
Steffie von www.tausendbunt.com
Renata
Renate

Sind sie nicht toll? Ein Betty schöner als die andere…

Wenn du auch so ein Prachtstück in deinem Kleiderschrank haben möchtest, kannst du dir ab sofort das Jäckchen nachnähen.

Demnächst sind meine Schnitte und Anleitungen auch bei Makerist zu finden.

Blut geleckt? Lust bekommen? Das Nähfieber hat dich gepackt?  Aber keinen passenden Stoff zur Hand?

Und jetzt ran an die Nähmaschinen. Auf die Plätze, fertig, los!

Gerne könnt ihr eure genähten Prachtstücke bei Instagram unter #jäckchenbetty präsentieren. Ich freu mich drauf!

Pfiadi

 Wir nähen uns!

Katrin Lassak

Schnitt Jäckchen Betty: hier 

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren:

19 Meinungen zu “Schnittmuster Jäckchen Betty – es geht los!

  1. Biggi sagt:

    Hallo,

    habe mir vor einigen Monaten das Ebook-Betty gekauft.Jetzt will ich sie mal endlich nähen. Frage: Hat von Euch schon jemand eine Jeansjacke aus “Betty” gemacht, geht das ??

    Gruß Biggi

    1. Freuleins sagt:

      Hallo Biggi,
      bisher hat noch niemand die Betty in Jeans genäht. Grundsätzlich sollte das gehen, aber du wirst die Ärmel Richtung Saum etwas weiter machen machen müssen.
      Herzliche Grüße Katrin

  2. Nicky sagt:

    Hallo Katrin, sehr schönes Jäckchen!! Bin eher Nähanfängerin -schon seeehr lange 😉 – und habe gesehen, dass die genähten Modelle vielfach seitliche Brustannäher haben. Ist das im Schnitt so vorgesehen? Könnte man die weglassen oder vertikale Abnäher „einbauen“? Diese seitl. BA sind für mich erfahrungsgemäß unvorteilhaft. Liebe Grüße Nicky

    1. Freuleins sagt:

      Hallo Nicky!
      Vielen Dank für deine Anfrage.
      Im Schnitt ist ein seitlicher Brustabnäher. Dieser sorgt bei großen Größen einfach für eine bessere Passform. Wenn man über einiges schnitttechnische Wissen verfügt, kann man theoretisch den Abnäher nach vorne verlagern Aber dann hast du im VT eine Naht, die dir das Muster von Stoff “zerhaut” >unschön, bähhh), oder auch weglassen/”herausdrehen”. Dafür braucht es aber wirklich fortgeschrittene Nähkenntnisse bzw. Schnittkenntnisse. Da du dich selber als Anfängerin bezeichnest, würde ich den Schnitt so belassen wie er ist.
      Herzliche Grüße Katrin

  3. Kühnlein Hildegard sagt:

    Hallo Katrin, hätte Interesse an den Schnitt von den Jäckchen Betty.
    kann man den Schnitt evtl. verlängern???

    1. Freuleins sagt:

      Liebe Hildegard,
      Das Jäckchen lässt sich ganz einfach verlängern, indem du die Vorder- und Rückenteile ein paar Zentimeter länger zuschneidest. Solltest du die Betty länger als Hüfte haben wollen, musst du sicherlich in Hüfthöhe an der Weite etwas zunehmen (ausstellen).
      Katrin

  4. Katharina sagt:

    Wie kann ich mir in der Schweiz dieses schnittmuster kaufen ?

    1. Freuleins sagt:

      Hallo Frau Winkler,
      in die Schweiz bitte über meinen Shop bei Makerist.
      LG Katrin

  5. Ute Czok sagt:

    Hallo, die Betty ist für mich in Grösse XL etwas knapp ;-( …. könnte nen Tipp gebrauchen wie ich den Schnitt geschickt in etwas Weite bringen kann?! …. oder ist er auch in grösseren Grössen erhältlich ??

    1. Freuleins sagt:

      Hallo Ute! Du kannst den Schnitt ganz einfach noch vergrößern, indem du die Sprünge von Größe zu Größe auf dem ausgedruckten Schnitt vergleichst und genau zur letzten Größe (XL) einen weiteren Strich (deine Größe) mit entsprechendem Abstand überall einzeichnest. Ich hoffe, du verstehst was ich meine?! Viel Erfolg!

  6. Dorothea sagt:

    Hallo,
    ist es auch möglich, die Jacke aus Webware zu nähen? Wenn ja, worauf muss ich achten?
    Vielen Dank schonmal!

    1. Freuleins sagt:

      Hallo Dorothea!
      Betty ist für etwas dehnbare Stoffe konzipiert. Sicherlich kannst du Betty aber auch aus Webware nähen, da das Schnittmuster leger ausfällt.
      Evtl. solltest du die Ärmel etwas weiter zuschneiden. Messe bitte vorher deinen Unterarm ab und gebe dann entsprechend etwas Weite für die gewünschte Bewegungsfreiheit hinzu. Vergleiche nun dieses Maß mit dem Schnittmuster und passe das SM entsprechend an… falls nötig.
      Viel Freude und Erfolg beim Nähen! Katrin

  7. Dhear, Kathrin sagt:

    Liebe Katrin,

    in den nächsten Tagen erhalte ich meinen Stoff für die Lisbetta. Mir ist leider nicht ganz klar, wie ich die Seitennaht, an der oben die Knöpfe an der Passe sind, schließen soll. Obertritt auf Untertritt, also links auf rechts, und somit ist die Naht seitlich am Rock sichtbar, oder rechts auf recht?

    Herzlichen Gruß
    Kathrin

    1. Freuleins sagt:

      Hallo Kathrin!
      Die legst die Bügelkante des vorderen Rockes (Übertritt) an die vorher mit Stecknadeln markierte Linie des Untertritts (hinterer Rock). Feststecken und die Bügelkante, ganz knapp wie auf Seite 13 der Nähanleitung beschrieben, absteppen um damit zugleich die Seitennaht zu schließen.
      Ich hoffe die geholfen zu haben.
      Herzlichst Katrin

  8. Tanja Brandenburger sagt:

    Hallo Katrin!
    Bei etsy kam eben die Meldung,das SM sei ausverkauft! Gibt es das da nicht mehr? Es gefällt mir so!
    LG Tanja

    1. Freuleins sagt:

      Hallo Tanja!
      Ich lasse Etsy auslaufen. Ich reduziere meine Verkaufsplattformen auf Makerist und meinem eigenen online-Shop. Wobei ich bei Makerist keine neuen Produkte mehr einstelle. In meinem Shop können Kunden EU-weit einkaufen, also sollten alle fündig werden.
      Herzliche Grüße Katrin

  9. Anne-Katrin Czermack sagt:

    Hallo,
    ich habe mir das Schnittmuster schon gekauft und würde gerne sofort loslegen. Jetzt fehlt mir nur noch der richtige Stoff…
    Wo kriegt man denn sooo schönen Stoff wie den auf dem Deckblatt her???
    Liebe Grüße
    Anne

    1. Freuleins sagt:

      Hallo Anne!
      Vielen Dank für deine Nachricht.
      Den Stoff hatte ich damals bei einem online-Shop gekauft. Nach Veröffentlichung des Schnittmusters, war der Stoff innerhalb kürzester Zeit ausverkauft.
      Ich kann aber http://www.traumbeere.de empfehlen. Dort ist die Auswahl an Jacquard sehr groß zu einem guten Preis-/Leistungsverhältnis.
      Ich hoffe du wirst fündig und kannst deine Traumbetty nähen…
      Herzliche Grüße Katrin

  10. Anne-Katrin Czermack sagt:

    Danke für den Tipp!
    Da werde ich nachher gleich mal stöbern 😀

Schreibe einen Kommentar